Zu einem vielfältigen Team gehört mehr, als du denkst

Wenn es einem Unternehmen gelingt, auch unter der Oberfläche divers zu sein, profitieren alle. Die Wirtschaft hat das erkannt – und reagiert.

21. November 2019  7 Minuten

Wenn man so will, könnte man die aktuelle Situation der Menschen in Deutschland als rosig bezeichnen. Die Lebenszufriedenheit ist laut dem neuen Glücksatlas Eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse findest du hier auf dem höchsten Stand seit der Wiedervereinigung. Die Wirtschaft wächst nach einer kurzen Flaute wieder. Die Zahl der Erwerbstätigen ist auf ein Rekordhoch gestiegen, darunter sind auch Bei »Spiegel Online« findest du mehr Hintergrundinformationen zu diesen Entwicklungen immer mehr sozialversicherungspflichtige Jobs.

Doch das sind eben – Zahlen. Sie sagen nur wenig darüber aus, wer eigentlich von dieser Entwicklung profitiert. Und das sind längst nicht alle Menschen. Bestimmten Gruppen wird es immer noch schwer gemacht, eine Stelle zu finden und sich beruflich zu entfalten.

Denn so sieht die Arbeitsmarktsituation im Jahr 2019 auch aus: 91% sind Männer, wie aus dem Bericht »Entwicklungsland« der »Allbright-Stiftung« hervorgeht (2019) Die Vorstände der an der Frankfurter Börse notierten Unternehmen bestehen fast ausschließlich aus Männern.

Mit Illustrationen von Mirella Kahnert für Perspective Daily

von Stefan Boes 

Kennst du auch das Gefühl, 1.000 Dinge tun zu wollen – oder zu müssen? Wie nutzt du die Zeit, die du hast? Stefan geht aus soziologischer Perspektive der Frage nach, wie eine neue Zeitkultur aussehen kann – und wie wir Zeit gestalten können, ohne immer nur hinterherzurennen. Dazu gehört auch die Frage, wie die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und Privatleben gelingen kann.

Themen:  Gesellschaft   Gerechtigkeit   Arbeit  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich