PD Daily 

Was kommt nach Corona? 4 Szenarien

Zusammenhalt oder Misstrauen? Rückzug oder Vernetzung? Die Coronakrise beschleunigt viele Entwicklungen, die schon vor ihr eingesetzt haben. Doch welche werden am Ende dominieren?

15. April 2020  5 Minuten

Es fühlt sich bereits wie eine Ewigkeit an, doch tatsächlich ist es noch keine 4 Wochen her, dass sich Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder auf eine Die »Deutsche Welle« berichtet hier über die Einführung der Kontaktsperre (2020) bundesweite Kontaktsperre geeinigt haben.

Zu dieser Zeit schälte sich Bayern als Schrittmacher der deutschen Schutzmaßnahmen heraus. Das wiederum führte zu Diskussionen darüber, ob die föderale Struktur in Deutschland dem Schutz vor der Pandemie eher nützt oder schadet. Fehlt in Deutschland die starke Hand aus der Hauptstadt? Inzwischen zeigt sich: Wohl eher nicht, Ein Bericht in der »New York Times« evaluiert, wieso die Covid-19-Sterblichkeitsrate in Deutschland vergleichweise niedrig ist (englisch, 2020, Paywall) es funktioniert ganz gut in Deutschland.

Glaubt man nun den professionellen Kristallkugel-Schwenkern des Zukunftsinstituts Das »Zukunftsinstitut« ist ein in Frankfurt am Main ansässiger Thinktank, der sich mit Fragen der Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft auseinandersetzt. Bekannt ist das Institut auch durch seinen Gründer Michael Matthias Horx, der mit seinen zum Teil auch umstrittenen Prognosen medial viel Aufmerksamkeit erzeugt. Die wohl bekannteste Fehleinschätzung von Horx: 2001 sagte er voraus, dass sich das Internet nicht als Massenmedium durchsetzen werde.

Titelbild: unsplash/pexels - CC0

von Felix Austen 

Der Physiker Felix begrüßt den Trend zu Hafermilch und fährt gern Rad. Er weiß aber auch, dass das nicht genügen wird, um die Welt vor der Klimakatastrophe und dem Ökokollaps zu bewahren. Deshalb schreibt er über Menschen, Ideen und Technik, die eine Zukunft ermöglichen. Davon gibt es zum Glück jede Menge!

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich