12 Links
PD Daily 

Diese US-Stadt sagt Nein zur Überwachung

Portlands radikale Absage an den Überwachungsstaat könnte zur Blaupause für andere Städte weltweit werden.

18. September 2020  4 Minuten

Wenn das Wort Überwachungsstaat fällt, kommt meist China als negatives Beispiel in den Sinn. Tatsächlich kontrolliert das Land nach vorsichtigen Schätzungen mit 200 Millionen installierter Überwachungskamerasysteme die eigene Bevölkerung – in der Die Daten stammen vom Sicherheitsunternehmen PreciseSecurity, hier aufbereitet von Aithority (englisch, 2019) totalen Zahl mehr als jede andere Nation.

Doch tatsächlich sind in den USA die Bürgerinnen und Bürgern häufiger neugierigen Linsen ausgesetzt. Im »Land der Freiheit« kommen auf 100 US-Bürgerinnen und Bürger rund 15 Überwachungskamerasysteme – Das ist proportional eine Kamera mehr als in China mit 14. Zum Vergleich: In Großbritannien wären es 7,5, in Deutschland rund 6. Tendenz steigend.

Doch damit sind die USA und China nicht allein. Weltweit Nur Corona verpasste dem wachsenden Überwachungsmarkt einen kurzzeitigen Dämpfer (englisch, 2020) boomt der Markt für »Kameraaugen« seit Jahren.

Befürworter:innen führen gern an, dass sich Menschen unter Beobachtung Han Langeslag erklärt den Hawthorne-Effekt: Wirst du beobachtet, handelst du anders anders verhalten und eher bereit sind, soziale Normen einzuhalten. Außerdem helfen Kameras bei der Aufklärung von Verbrechen und können sogar die Kriminalität an bestimmten Orten reduzieren, wie zum Beispiel in Parkhäusern – das legte eine Diese Metaanalyse untersuchte die Auswirkungen von Überwachung auf Kriminalität (englisch, 2019) englische Metaanalyse aus dem Jahr 2019 nahe.