7 Links
PD Daily 

So viel CO2 landet an Weihnachten auf deinem Teller

Entenbraten, Raclette oder Bratwürste: Das ist die Klimabilanz der beliebtesten deutschen Weihnachtsessen und mit diesen kleinen Kniffen werden sie nachhaltiger

15. Dezember 2020  5 Minuten

Heiligabend. Du und deine Familie betretet das festlich geschmückte Wohnzimmer. Ihr steigt in euer Auto und fahrt stundenlang um den Weihnachtsbaum herum. Am nächsten Tag das gleiche Spiel. Und am zweiten Weihnachtsfeiertag dreht ihr noch mal eure Runden. Insgesamt habt ihr so rund 800 Kilometer zurückgelegt – und damit ungefähr 40 Kilogramm CO2 in die Umwelt geblasen. Für die Berechnung des CO2-Ausstoßes habe ich diesen Rechner auf quarks.de genutzt. Angenommen wird, dass ein mittelaltes Auto 7,2 Liter pro 100 Kilometer verbraucht und dass 4 Personen mitfahren.

Mit dem Auto durch das Wohnzimmer zu fahren ist natürlich eine absurde Vorstellung. Aber sie gibt einen bildlichen Vergleich dafür, welch große Mengen an Treibhausgasen an Weihnachten in unseren Wohnzimmern, genauer gesagt auf unseren Tellern, tatsächlich anfallen. Denn das oft sehr fleischhaltige Essen schlägt bei der persönlichen Klimabilanz ganz schön zu Buche. Durch den Lockdown entfällt zwar ein Großteil der Verwandtenbesuche quer durchs Land, und auch Hier diskutieren Dirk Walbrühl und Benjamin Fuchs über die Bedeutung von Konsum zu Weihnachten der Kauf von Geschenken reduziert sich vermutlich.

Beim Essen sieht es allerdings nicht so aus, als würde dieses Weihnachten grüner werden als sonst: Laut einer Hier findest du ausgewählte Ergebnisse der Global Consumer Survey von Statista (2020) Statista-Umfrage von November sind die 5 beliebtesten Weihnachtsessen der Deutschen Würstchen, Entenbraten, Gänsebraten, Raclette und Fondue – in dieser Reihenfolge.