14 Links
Kommentar 

Wir müssen die Büros sofort schließen!

Die Einschränkungen wegen der steigenden Coronazahlen fallen immer härter aus. Unternehmen schicken ihre Angestellten trotzdem weiter ins Büro. Die Politik belässt es bei Appellen. Doch das reicht nicht mehr.

7. Januar 2021  8 Minuten

Mindestens einmal an meinem Arbeitstag versuche ich, für eine halbe Stunde nach draußen zu gehen, solange es noch hell ist. Wie alle anderen Teammitglieder von Perspective Daily arbeite ich seit Herbst ausschließlich im Homeoffice. Auf einem meiner täglichen Spaziergänge kam ich vor wenigen Tagen am einzigen großen Bürogebäude vorbei, das es hier im Ort gibt. Einzelne Angestellte saßen allein im Büro, andere Fenster waren dunkel. Ein Mitarbeiter, der wohl gerade Feierabend hatte, lief mit Maske über den Parkplatz zu seinem Auto. Offenbar wird hier der Infektionsschutz ernst genommen.

Unternehmen, Organisationen und Behörden haben in dieser Pandemie gelernt, den Arbeitsalltag auszulagern: auf die Schreib- oder Küchentische und Warum es großartig sein kann, vom Bett aus zu arbeiten, erklärt die New York Times in diesem Artikel (englisch) vielleicht auch mal die Sofas ihrer Angestellten. Eine wirksame Maßnahme, mit der Kontakte – und damit auch potenzielle Situationen der Ansteckung – reduziert werden. Nicht nur am Arbeitsplatz selbst, sondern auch in den Bussen und Bahnen. Wirtschaftliche Nachteile gibt es dadurch nicht. Wissenschaft und Praxiserfahrungen zeigen, In diesem Text erkläre ich, wie das Arbeiten im Homeoffice gelingt dass Beschäftigte auch im Homeoffice produktiv sind und mindestens genauso viel arbeiten.