Der Petry-Effekt

Frauen sind die neuen Gesichter des Rechtsrucks in Europa. Warum sind Politikerinnen mit radikalen Positionen heute so populär? Ein Blick auf die Geschichte und die Zukunft des weiblichen Rechtspopulismus in Deutschland.

7. Juli 2016  7 Minuten

Fände in diesen Wochen in Frankreich die Präsidentschaftswahl statt, läge die Vorsitzende des rechtsextremen Front National, Der Front National wurde 1972 in Frankreich gegründet und ist die größte rechtspopulistische Partei Frankreichs. Marine Le Pen, Das ergab eine Umfrage des französischen Instituts Odoxa vor dem amtierenden Präsidenten Francois Hollande. Das zeigt: Die Politikerin hat den politischen Rechtsextremismus in Frankreich »entdämonisiert«. Die französische Politikwissenschaftlerin Nonna Mayer Nonna Mayer ist eine französische Politikwissenschaftlerin und Fachfrau für Extremismus. An der Pariser Universität Sciences Po forscht sie unter anderem zu Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus, sozialer Unsicherheit sowie zu Wählerverhalten und Wählereinstellungen. Außerdem ist sie Vorsitzende der Association française de science politique (AFSP) und koordiniert dort ein Projekt zur Wahlforschung. wies auf diese »Entdämonisierung« bereits im Jahre 2012 nach einer Hier geht es zur Wähler-Umfrage von Nonna Mayer (englisch) Wähler-Umfrage

Titelbild: Metropolico.org - CC BY-SA

von Isabelle Daniel 

Isabelle Daniel, Historikerin und freie Journalistin, promoviert zum Antisemitismus während der Weimarer Republik.

Themen:  Politik   Populismus   Gesellschaft  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.