Wie Satire das Internet rettet

Peinliche Politiker, abnormale Abgasnormen, falsche Freiheit im Netz? Humor hilft.

11. Mai 2017  8 Minuten

John Oliver in Net Neutrality (englisch, 2014) Schauen Sie, ich könnte Ihnen die beunruhigend vertrauliche Beziehung zwischen Netzanbietern und Washington auf so vielen Wegen zeigen. – Nun soll der Typ, der die Netzanbieter-Lobby geleitet hat, die Regierungsbehörde übernehmen, die sie reguliert. Das ist so, als ob ich einen Dingo als Babysitter einstellen würde [und ihn bitte:] ›Bitte friss mein Baby nicht! – John Oliver Die Journalistin Kristie Lu Stout für CNN (englisch, 2014) Lassen Sie uns Netzneutralität näher beleuchten, für welche Barack Obama in der Vergangenheit seine Unterstützung signalisiert hatte. Nun wendet sich das Weiße Haus an die Federal Communications Commission (FCC), Die Federal Communications Commission (FCC) ist eine unabhängige Regulierungsbehörde der USA mit Sitz in Washington, D.C. Sie wurde 1934 vom Kongress geschaffen und regelt die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel und auch das Internet. Seit 2014 versuchte die Behörde, die Netzneutralität in den USA aufzuweichen, beschloss aber nach Widerstand aus der Bevölkerung 2015 Regeln zur Netzneutralität, die diese bestärkte. um dieses Gründungsprinzip des Internets zu beschützen. – Kristie Lu Stout, CNN

Titelbild: HBO - copyright

von Dirk Walbrühl 

Dirk ist ein Internetbewohner der ersten Generation. Ihn faszinieren die Möglichkeiten und die noch junge Kultur der digitalen Welt, mit all ihren Fallstricken. Als Germanist ist er sich sicher: Was wir heute posten und chatten, formt das, was wir morgen sein werden. Die Schnittstellen zu unserer Zukunft sind online.

Themen:  Internet   Politik  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich