11 Minuten

Der Schatz in deiner Scheiße

8. Mai 2017
Themen:

Unser Abwasser enthält allerlei Wertvolles: Dünger, Energie, Wasser – und tatsächlich auch Gold. Eine (Brems-)Spurensuche.



Wusch – und weg damit! Wir alle gehen täglich auf die Toilette und es ist Teil des schmutzigen Geschäfts, hinterher abzuziehen. Worüber wir dabei wenig nachdenken: Mit unserer Scheißeden Resten unserer Nahrung spülen wir einen ganzen Haufen wertvoller Dinge runter – die wir gut nutzen könnten.

Allen voran Energie und zum Düngen benötigter Phosphor, Achtung: Wenn es um Düngung und Abwasser geht, werden die Begriffe Phosphor und Phosphate häufig durcheinander geworfen. Der oder das Phosphor ist ein chemisches Element. Es ist Bestandteil vieler unterschiedlicher Phosphor-Verbindungen, den Phosphaten. Im Folgenden spreche ich von Phosphor, womit ich sowohl das reine Element als auch das Vorkommen in Phosphaten meine. Dasselbe gilt für das Element Stickstoff und Verbindungen wie Nitrate. ohne den auf den Äckern überhaupt nichts wächst. Wer noch genauer hinsieht,tiefer in der Kacke wühlt, kann sogar wahre Schätze entdecken: Gut gereinigt, kann das Abwasser den größten Durst löschen.Auch Edelmetalle und ja, sogar Gold Was es damit auf sich hat, erfährst du später. landet mit dem Unrat in der Kanalisation. Die vielleicht aber wichtigste Ressource in unserem Abwasser: das Wasser selbst. Das spielt für uns in Deutschland vielleicht nur eine Nebenrolle – an vielen Orten ist Wasser aber wertvolle Mangelware. Gut gereinigt, kann das Abwasser hier den größten Durst löschen.

Auf der ganzen Welt entdecken Kommunen, Ingenieure und auch die Wirtschaft die Vorzüge des Abwassers: Sie sehen es immer weniger als lästige Jauche, die es nur

Mit Illustrationen von Michael Szyszka für Perspective Daily

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich


Weitere Themen

Du willst mehr lesen?

Jetzt Mitglied werden ›