Müssen wir uns zwischen Zukunft und Kindern entscheiden?

Klima, Kinder, Knete: Wir können nicht alles haben!

4. August 2017  6 Minuten

Niemand lebt gern auf Pump. Gerade zum deutschen Selbstverständnis gehört es, nicht über die eigenen Verhältnisse zu leben. Doch während im Bundeshaushalt »endlich« wieder die schwarze Null steht, verbraucht der durchschnittliche Deutsche in Wahrheit Jahr für Jahr das 3,2-Fache Würden alle Menschen so leben wie die Bewohner von Deutschland, bräuchten wir tatsächlich 3,2 Erden. Von den untersuchten Ländern führen Australien (5,2 Erden) und die USA (5,0 Erden) die Liste an. Um den aktuellen Verbrauch der in Deutschland lebenden Menschen zu decken, ist die 2,4-fache Fläche der Bundesrepublik nötig. Bei dieser Umrechnung führt Südkorea die Liste an: Es verbraucht die 8,8-fache Fläche des eigenen Landes. seines Budgets. Während bei leeren Staatskassen im Zweifel ein Schuldenschnitt hilft oder ein Rettungsschirm aufgespannt werden kann, »Weißt du, dass kein Geld auf deinem Konto liegt?«, fragt Gastautor Roland Lindenblatt hier gibt es bei diesem Budget kein Verhandeln.

Global gesehen haben wir ein einfaches Zahlenproblem. Um das zu begreifen, sind weder höhere Mathematik noch der Bundesrechnungshof nötig. Das Budget, das wir nicht nur in Deutschland jährlich überreizen, ist die »Biokapazität«. Dahinter verbergen sich 2 Größen:

von Maren Urner 

Maren hat in Neurowissenschaften promoviert, weil sie unser Denkapparat so fasziniert. Die schlechte Nachricht: Wir sind weit davon entfernt, unser Gehirn zu verstehen. Die gute Nachricht: Unser Gehirn ist veränderbar, und zwar ein Leben lang. Wahrnehmungen, Gewohnheiten und Entscheidungen sind also offen für unsere (Lern)-Erfahrungen. Und damit auch für die Erkenntnis: Ich habe mich getäuscht!


von Felix Austen 

Dem Physiker Felix geht es ums Klima, um Landwirtschaft, Energie und Umwelt. Was können Wissenschaft, Politik und Gesellschaft tun, damit alle auf der Welt, mit der Welt und von der Welt gut leben können? Genau: Der heilige Gral der Nachhaltigkeit!

Themen:  Nachhaltigkeit   Klima   Konsum  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich