Der Kampf um deine wichtigste Ressource

168 Stunden pro Woche – so viel steht uns von ihr zur Verfügung. Nicht mehr und nicht weniger. Für Unternehmen wie Google, Facebook und die meisten Medien ist sie längst zur wichtigsten Handelsware geworden.

27. September 2017  7 Minuten

Gerade habe ich es geschafft, einige Sekunden von ihr bei dir abzugreifen: deine Aufmerksamkeit.

Alles in deinem Leben konkurriert um deine Aufmerksamkeit: »Wusstest du schon?« »Gleich geht’s los!« »Schaue mal hier!« Diesen Konkurrenzkampf haben auch zahlreiche Unternehmen erkannt und zu ihrem Businessmodell gemacht – es geht ihnen weniger darum, was sie dir anbieten, solange sie deine Aufmerksamkeit haben. Und das aus einem ganz einfachen Grund. Sie verkaufen deine Aufmerksamkeit weiter. Sie sind Der amerikanische Juraprofessor Tim Wu hat den Begriff Netzneutralität geprägt und schreibt in seinem Buch »The Attention Merchants« (englisch, 2016) über den Kampf um unsere Aufmerksamkeit die sogenannten »Aufmerksamkeitshändler«, für die deine Zuwendung Gold wert ist.

Unser Leben ist nichts anderes als das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. »The Principles of Psychology« (englisch, 1890) von William James gilt als eine der Grundlagen der modernen Psychologie William James, Gründervater der Psychologie, 1890

Der Kampf um deine Aufmerksamkeit mag auf den ersten Blick harmlos erscheinen, weil er keine äußerlichen Verletzungen und Narben hinterlässt. Doch die »Aufmerksamkeitshändler« haben uns fest im Griff.

Ablenkung 2.0

Du gehst eben kurz online, um ein Bahnticket zu buchen, eine wichtige E-Mail zu schreiben oder ein Buch zu bestellen. Eine Sache von maximal 2 Minuten. Aber eine Stunde später bist du noch immer nicht dazu gekommen. Während die Website der Deutschen Bahn lädt – ja, auch wenn es nur 1/2 Sekunde dauert – schaust du schnell bei Youtube vorbei oder stolperst über eine Schlagzeile auf einer Nachrichtenseite. Dort wird ein Unternehmen erwähnt, das du nicht kennst und schnell googelst. Du klickst dich gedankenverloren durch die Suchergebnisse und landest auf einer Website über …, als eine Freundin dir

von Han Langeslag 

Han geht es um Verantwortung, denn unser Handeln hat heute mehr Einfluss auf das globale Geschehen als je zuvor. Sind wir darauf vorbereitet? Wie können wir überhaupt noch eine Übersicht über die komplexen Zusammenhänge bekommen? Fachlich reicht seine Perspektive als Wirtschaftswissenschaftler, Psychologe und Neurowissenschaftler vom Individuum bis hin zum globalen Handelssystem.

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich