Schafft die Bundeswehr ab!

Unsere Grenzen wären ohne Bundeswehr genauso sicher. Deshalb sollte Deutschland lieber Katastrophen- statt Schützenhilfe leisten.

Kommentar - 9. Januar 2018  7 Minuten

Die deutschen Streitkräfte sind überflüssig und gehören abgeschafft. Das war zu keinem Zeitpunkt der deutschen Geschichte so klar wie heute. Denn 2017 hätte sich die Bundeswehr zum Gespött der Nation gemacht, wenn sich die Öffentlichkeit noch für sie interessieren würde.

Da ist zum einen der bedauernswerte Zustand vieler vermeintlich fliegender, fahrender und schwimmender Untersätze der Truppe:

Die deutschen U-Boote verbringen mehr Zeit im Trockendock als auf See. – Quelle: Wikimedia/Bjoertvedt CC BY-SA

Die Liste der Materialmängel, die sowohl durch Sparmaßnahmen als auch durch strukturelle Probleme in der Beschaffung Bei den U-Booten traten beispielsweise beim 2016 in den Dienst gestellten U-36 viele derselben Mängel auf, die schon dem älteren Schwesterboot U-35 attestiert wurden. Die Hersteller hatten sich nicht um eine Behebung der Konstruktionsmängel gekümmert, die Marine hatte es nicht überprüft. verursacht wurden, Weitere Unzulänglichkeiten finden sich im dritten »Bericht zur materiellen Einsatzbereitschaft der Hauptwaffensysteme der Bundeswehr« ließe sich fast beliebig fortsetzen. Aber dann sind da noch

Titelbild: Wikimedia/ISAF Headquarters Public Affairs Office -

von Peter Dörrie 

Es kann arrogant wirken, als Wohlstandskind die Frage zu stellen, warum es auf der Welt immer noch Krieg und Armut gibt. Zu einfach entsteht der Eindruck, man habe selbst alle Antworten parat. Als Entwicklungs-, Friedens- und Konfliktforscher findet Peter die Frage dennoch wichtig. Denn er geht immer davon aus, dass es mehr als eine Wahrheit gibt und die eigene am wenigsten zählt. Sein besonderes Interesse gilt Afrika. In 12 Ländern des Kontinents hat er bereits recherchiert.

Themen:  Politik   Frieden & Krieg   Deutschland  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich