Warum betteln Menschen in einem Sozialstaat?

Eine Antwortsuche bei denen, die durch das Raster fallen.

15. Januar 2018  11 Minuten

»Entschuldigen Sie, ich bin Flüchtling, könnte ich ein bisschen Geld haben?«, nuschelt Mohammed al-Ali. Gekrümmt sitzt er in der Hocke. Die Arme umfassen seine Knie, als würde er frieren. Es ist 8 Uhr morgens am Berliner Bahnhof Zoo. Gegenüber von ihm warten rund 20 Personen mit Plastiktüten in der Hand vor der Dusche der Bahnhofsmission. Dazwischen schlängeln sich Touristen, Menschen in Anzügen, Studenten auf dem Weg zur Uni oder zur Arbeit. Eine junge Frau wedelt sich mit der Hand frische Luft zu. Als Mohammed al-Ali sie anspricht, blickt sie weg und schüttelt mit dem Kopf. Warum kann er perfekt Deutsch, ist das eine Masche?

Was sie nicht weiß, ist, dass Mohammed vor 6 Jahren Deutsch gelernt hat. Damals war er Student für Bauingenieurwesen an der Technischen Universität (TU) Berlin. Heute ist die TU der Ort, wo der 48-Jährige seine Grundbedürfnisse befriedigt, sich Leitungswasser abzapft, sich wäscht, vor allem aber eines: ein Ort, an dem er für einen kurzen Moment seine Privatsphäre hat.

Mohammed al-Ali ist erst seit ein paar Wochen auf der Straße. Um täglich seine Familie anrufen zu können, die im Libanon auf die Familienzusammenführung wartet, Derzeit beherbergt der Libanon mehr als 1 Million syrische Geflüchtete. Für die meisten Palästinenser, die sich in den letzten Jahrzehnten in Syrien angesiedelt haben, führt der Weg über die Familienzusammenführung über die deutsche Botschaft in Beirut.

Titelbild: Felie Zernack - copyright

von Ann Esswein 

Ann Esswein ist freie Journalistin und lebt in Berlin. Eigentlich beschäftigt sie sich mit der humanitären Lage in anderen Ländern, dieses Mal aber im eigenen. Es gab diesen Sommer kaum einen Tag, an dem sie keinen Bettler auf der Straße antraf und sich fragte, warum man sich in Ländern des globalen Südens über offensichtliche Armut empört, soziale Armut in Deutschland aber hinnimmt.

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich