Zurück zum Artikel

Links zum Artikel

Deshalb wollen die glücklichen Dänen unter sich bleiben

Unser kleiner Nachbar im Norden ist bekannt für Gemütlichkeit, hohe Sozialleistungen und einen starken Zusammenhalt. Inzwischen wird aber klar: Das gilt nicht für jeden.

Europa-Reise - 3. April 2018  11 Minuten

Lisa Urlbauer als Kind im Dänemark-Urlaub – Quelle: Lisa Urlbauer copyright

Meine Kindheit schmeckte nach Sahneeis und Lakritze. Wir haben viele Familienurlaube im Westen Dänemarks verbracht. Herbstferien an Stränden zwischen Blåvand und Henne Strand an der Nordsee, auf der Landzunge Thyborøn, bis hoch nach Skagen, der Spitze Jütlands. Jütland (Jylland) bildet den kontinentaleuropäischen Teil Dänemarks und umfasst 70% der Landesfläche. Trotz seiner Größe leben auf Jütland lediglich 40% der dänischen Gesamtbevölkerung. Dazu kommen Hunderte weitere Inseln, darunter Seeland, auf der Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen liegt. Mit regenfester Kleidung und Gummistiefeln suchten wir Muscheln am Strand. Dänemarks Nationalsymbol, die Dannebrog Für die Dänen ist ihre Flagge ein Zeichen ihres Staates. Die Dannebrog, wortwörtlich das Tuch der Dänen, ist ein Zeichen der Freude und des Feierns, weswegen die Flagge vor allem an Geburtstagen kräftig geschwenkt wird und ein beliebter Weihnachtsschmuck ist. mit ihrem weißen Kreuz auf rotem Grund, flatterte am Fahnenmast der Ferienhaussiedlung. Ich aß Hotdogs mit roten Würstchen und fuhr in Zügen aus bunten Plastiksteinchen durch das Legoland in Billund. Mit meinen Erinnerungen bin ich nicht allein. 14,8 Millionen Übernachtungen deutscher Urlauber konnte die dänische Tourismusorganisation im Jahr 2016 verzeichnen. Damit machen die Deutschen Hier gibt es Zahlen und Fakten zum Tourismus in Dänemark (2016) den größten Anteil ausländischer Touristen aus.

Dezember 2017. Ich befinde mich wieder auf dem Weg nach Dänemark. Diesmal nicht als Urlauberin. Ich sitze im Zug nach Aarhus, der zweitgrößten Stadt des Landes – und seit September 2017 mein neues Zuhause. An der Universität Aarhus mache ich einen Informationen zum Erasmus-Mundus-Master »Journalisms, Media and Globalisation« gibt es hier. Gern beantworte ich dazu auch Fragen Master in transnationalem Journalismus. Etwas über 3 Stunden dauert die Fahrt von Bremen, bevor der Zug die deutsch-dänische Grenze erreicht. Im Jahr 2001 ist Dänemark gemeinsam mit Schweden, Norwegen, Finnland und Island dem Schengen-Raum Mit dem Schengener Abkommen begann im Jahr 1985 der Abbau innereuropäischer Grenzen. 22 der 28 EU-Mitgliedstaaten sind Teil des Schengen-Raums, auch die Nicht-Mitglieder Liechtenstein, Island, Norwegen und die Schweiz gehören dazu. beigetreten und hat damit über 5.500 Kilometer freie Fahrt durch Europa ermöglicht. Jetzt ist diese freie Fahrt wieder unterbrochen.

An den Grenzen wird wieder kontrolliert

Im Januar 2016 führte die dänische Regierung temporäre Grenzkontrollen ein. Zahlen gibt es bei Eurostat (englisch) In den vorherigen 2 Jahren hatte sich die Zahl Asylsuchender in Europa verdoppelt. Das geltende Dublin-System Aktuell gilt die Dublin-III-Verordnung. Im November 2017 hat das Europäische Parlament seine Position zur Überarbeitung der europäischen Asylpolitik veröffentlicht, einschließlich des Vorschlags eines Verteilungsschlüssels. besagt, dass EU-Staaten, in die Geflüchtete zuerst einreisen, auch für deren Asylanträge zuständig sind. Damit liegt die Verantwortung hauptsächlich bei den Staaten an den Außengrenzen der Europäischen Union – vor allem Italien und Griechenland stoßen schon lange an ihre Belastungsgrenzen.

Vorbei sind die Zeiten, als für den Umstieg gerade einmal 2 Minuten eingeplant waren. Bevor der Zug das dänische Grenzstädtchen Padborg erreicht, werden wir Fahrgäste dazu aufgefordert, unsere Ausweise herauszuholen. Vorbei sind die Zeiten, als für den Umstieg gerade einmal 2 Minuten Nach der Einführung der Grenzkontrollen hat nur noch die Hälfte aller Reisenden ihren Zielort pünktlich erreicht, sodass die Dänische Staatsbahn ihre Fahrpläne anpassen musste und die Aufenthaltslänge in Padborg verdoppelt hat. eingeplant waren. Die Gänge des Intercitys füllen sich mit Grenzpolizisten.

von Lisa Urlbauer 

Lisa Urlbauer interessiert sich für Europa: Wie kann es mehr Miteinander statt Nebeneinander geben? Mehr Union statt Nationalstaat? Nach einem Bachelor der Europastudien macht sie derzeit in Aarhus und Amsterdam ihren Master in Internationalem Journalismus.

Themen:  EU-Politik   Europa   Flucht  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich