Interview 

Diese Politikerin will NRW zurück an die Spitze bringen

Für die Integration dort ist Serap Güler verantwortlich. Sie ist die einflussreichste CDU-Politikerin mit Migrationshintergrund. Macht das sie zur geborenen Staatssekretärin für Integration?

4. April 2018  12 Minuten

Man bekommt ja immer nur mit, wenn etwas schief läuft mit der Integration. Wenn jemand einfach nur hierherkommt, Deutsch lernt, einen Job findet und sich inmitten unserer Gesellschaft ein Leben aufbaut, erfährt das außer dem direkten Umfeld niemand. Und deshalb werden über Integration immer dann Debatten geführt, wenn sie gescheitert ist – und häufig deswegen Menschen zu Schaden gekommen sind. Die Kölner Silvesternacht war das erste derartige Beispiel nach Peter Dörrie räumt hier 5 Irrtümer über die vermeintliche »Flüchtlingskrise« beiseite der großen Flüchtlingsbewegung im Jahr 2015. Seitdem ist in puncto Integration viel passiert – aber viele Herausforderungen sind geblieben, wie das Beispiel der Essener Tafel Die Essener Tafel hatte im Dezember beschlossen, neue Berechtigungsscheine bis auf Weiteres nur noch an Deutsche auszustellen. Als Medien diese Entscheidung im Januar aufgriffen, brach in Deutschland eine Diskussion über Gerechtigkeit, Armut und Rassismus los. Seit Anfang April nimmt die Essener Tafel auch wieder Ausländer auf. zeigt.

Köln und Essen liegen beide in Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland. Übersichtstabelle über Menschen mit Migrationshintergrund beim Statistischen Bundesamt aus dem Mikrozensus 2016 Jeder vierte Einwohner Deutschlands mit Migrationsgeschichte lebt dort insgesamt rund 4,9 Millionen. Diese Zahl ist sehr grob zu lesen: Der jüngste verfügbare Datensatz, der Mikrozensus, führt für das Jahr 2016 rund 4.873.000 Menschen mit Migrationshintergrund in Nordrhein-Westfalen auf – allerdings berücksichtigt der Mikrozensus nur Menschen mit festen Meldeadressen. Im Jahr 2015 waren etwa 700.000 Geflüchtete in Deutschland angekommen, von denen der größere Teil zu diesem Zeitpunkt in temporären Aufnahmestellen untergebracht war – sie gehen also in die Statistik nicht ein. Sie zu integrieren, ist der Job von Serap Güler: Die 38-Jährige ist seit dem vergangenen Sommer Staatssekretärin für Integration. Güler gehört der CDU an, ihr Chef im Landesministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Minister Joachim Stamp, ist FDP-Mitglied. Ein großer Punkt auf ihrer To-do-Liste ist unter anderem die »Integrationsstrategie 2030«, in der Fachmenschen aus verschiedenen Richtungen konkrete Ziele vereinbaren sollen.

Titelbild: Land NRW / R. Sondermann - copyright

von David Ehl 

Wenn Zugvögel im Schwarm fliegen, beeinflusst jedes einzelne Tier die Richtung aller - das hat David bei einer Recherche gelernt. Sonst berichtet er eher über Menschen, stellt sich dabei aber eine ganz ähnliche Frage: Welche Rolle spielt der einzelne Wähler und Verbraucher, welchen Einfluss hat jeder von uns auf die Gesellschaft? David recherchiert gerne unterwegs, studiert hat er Musikmanagement, Englisch und Journalismus.

Themen:  Politik   Gesellschaft   Deutschland  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich