Herzlichen Glückwunsch! Jetzt bist du ein berühmter Belästiger!

Während des Arabischen Frühlings in Ägypten vergewaltigten Männermobs demonstrierende Frauen. Einige Studenten wollten nicht länger zuschauen und kämpfen gegen sexuelle Belästigung – auch mit einer App.

Reportage - 16. Mai 2018  8 Minuten

Mehrere Männer, schrieb sie, hätten sie während der Demonstration auf dem Tahrir-Platz im Herzen Kairos begrabscht. Der Tweet einer jungen Frau schockierte den ägyptischen Ingenieursstudenten Abdelfattah El-Sharkawy. Er antwortete ihr sofort:

So etwas sollte nicht passieren. Es tut mir leid, dass du so etwas erleben musstest. – Abdelfattah El-Sharkawy

Das war im Sommer 2012. Gut ein Jahr nach den Demonstrationen des sogenannten »Arabischen Frühlings« versammelten sich damals wieder Tausende Ägypter auf dem Tahrir-Platz, Der Tahrir-Platz im Zentrum Kairos wurde im Jahr 2011 zum Herzen des Aufstands gegen den autokratischen Präsidenten Husni Mubarak. Hunderttausende versammelten sich dort, um Tag und Nacht für Freiheit und soziale Gerechtigkeit zu demonstrieren. Passenderweise bedeutet »Tahrir« auf Deutsch »Befreiung«. um gemeinsam die ersten freien Präsidentschaftswahlen in ihrem Land zu erleben. Unter sie mischten sich aber auch Männer, die Frauen belästigten, begrabschten und in einigen Fällen sogar vergewaltigten.

Titelbild: Isaiah Rustad

Themen:  Technik   Gesellschaft   Arabische Welt  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich