Unter diesen Krankheiten leidet jeder fünfte Mensch

Ein kleines afrikanisches Land zeigt, wie wir sie besiegen können.

30. August 2018  7 Minuten

Kennst du die Krankheit Elephantiasis? Hat dir dein Arzt schon einmal Flussblindheit diagnostiziert? Und wurde ein lieber Mensch aus deinem Umfeld schon mal mit Buruli-Ulkus infiziert? Nein? Das liegt vermutlich daran, dass es diese Krankheiten mit den fantasievollen Namen in Mitteleuropa so gut wie nicht gibt. Sie gehören zu den 20 sogenannten Es gibt keine allgemeingültige Definition von NTDs, aber die WHO führt eine Liste, die von vielen anderen Organisationen verwendet wird (englisch) »vernachlässigten tropischen Krankheiten«, kurz »NTDs«. Aus dem Englischen »Neglected Tropical Diseases«. Ihnen begegnen in Deutschland jedes Jahr nur eine Handvoll Ärzte.

Weltweit sind allerdings mehr als 1,4 Milliarden Menschen von NTDs betroffen – das ist jeder fünfte Weltbürger. Die Krankheiten, der Name verrät es, kommen praktisch nur in Ländern mit tropischem Klima vor, Die Tropen befinden sich zwischen dem nördlichen und südlichen Wendekreis der Sonne (jeweils 23,5° nördliche/südliche Breite). Sie sind die heißeste Klimazone der Erde. Je nach Menge des Regenfalls resultiert das in Vegetationszonen, die vom tropischen Regenwald bis zur Wüste reichen. manche von ihnen sind sehr ansteckend. Gefährlich sind sie besonders für Menschen, die viel Zeit draußen auf Feldern und an Flüssen verbringen, Felix Austen klärt auf: Unser Abwasser enthält allerlei Wertvolles die keinen Zugang zu sauberem Wasser oder modernen Toiletten haben und die sich weder selbst Medikamente leisten noch auf ein gutes Gesundheitssystem verlassen können. NTDs sind also vor allem ein Problem für arme Menschen.

Titelbild: Olivier Asselin für das Sabin Vaccine Institute - copyright

von Peter Dörrie 

Es kann arrogant wirken, als Wohlstandskind die Frage zu stellen, warum es auf der Welt immer noch Krieg und Armut gibt. Zu einfach entsteht der Eindruck, man habe selbst alle Antworten parat. Als Entwicklungs-, Friedens- und Konfliktforscher findet Peter die Frage dennoch wichtig. Denn er geht immer davon aus, dass es mehr als eine Wahrheit gibt und die eigene am wenigsten zählt. Sein besonderes Interesse gilt Afrika. In 12 Ländern des Kontinents hat er bereits recherchiert.

Themen:  Gesundheit   Afrika  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich