Werde jetzt Mitglied und wir spenden 5€ für dich! Zur Aktion
10 Minuten

Dieses Krankenhaus spart mit einer einfachen Idee Millionen. Wieso machen das nicht alle so?

7. Dezember 2018
Themen:

Denn davon profitiert nicht nur das Management, sondern auch die Patienten.



Betten, die so viel Energie verschlingen, wie 4 Einfamilienhäuser. Davon gibt es in Deutschland Hunderttausende. In jedem von ihnen kann es um Leben und Tod gehen, denn Ärzteblatt – Einsparpotenziale in Krankenhäusern (2014) wir sprechen von Krankenhausbetten. Da ist die desaströse Energiebilanz erst einmal zu rechtfertigen. Die Betten selbst verbrauchen natürlich nicht wirklich die ganze Energie. Teilt man aber den Energieverbrauch aller Krankenhäuser in Deutschland durch die Anzahl der Betten (was in der Forschungsliteratur ein gängiger Indikator ist), verbraucht jedes Bett pro Jahr ca. 6.000 Kilowattstunden Strom und 29.000 Kilowattstunden Wärme. Bei mehr als 500.000 Betten kommt da einiges zusammen – allein in Deutschland. Doch wie schafft man es, in einem Bett liegend, solche Mengen an Energie zu verbrauchen? Sicher nicht, indem man den ganzen Tag Außer natürlich man übertreibt es. mit dem elektrischen Bettgestell herumspielt.

Ebenso groß wie die Menge an Energie, die ins Krankenhaus fließt, ist der Berg aus Abfall, der hier zusammenkommt: Von Omas Kekspackung über gebrauchte Verbände bis hin zu entnommenen Organen und Körperteilen, die gesondert entsorgt werden müssen, fällt eine Menge an. Du bist schon mit Rest-, Bio- und Plastikmüll überfordert? Im Krankenhaus wollen über 50 verschiedene Abfallarten korrekt entsorgt werden – die Champions League der Mülltrennung.

Titelbild: Chris Vielhaus - copyright

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich


Weitere Themen

Du willst mehr lesen?

Jetzt Mitglied werden ›