Im Kampf gegen Malaria machen 2 Methoden neue Hoffnung

Es erkranken wieder mehr Menschen an dem Tropenfieber. Trotzdem sinkt die Zahl der Todesfälle. Das liegt an einem bewährten Mittel, das nun Verstärkung bekommt.

PD Daily - 28. Mai 2019  2 Minuten

Wenn mir Freunde aus Kenia erzählen, dass sie mal wieder Malaria hatten, dann eher beiläufig, so wie ich von einer ausgestandenen Erkältung erzählen würde. Wenn die Malaria-typischen Fieberschübe einsetzen, nehmen meine kenianischen Freunde Medikamente, die entsprechend an jeder Straßenecke für ein paar Shilling erhältlich sind. Dann legen sie sich ins Bett und schwitzen den Erreger aus. In vielen Tropenländern ist Malaria alltäglich. Aber nicht alle Fälle laufen glimpflich ab, und so ist Malaria eine häufige Todesursache. Malariaerreger sind einzellige Parasiten, sogenannten Plasmodien. Sie werden durch die Anophelesmücke verbreitet und gelangen so in die Blutbahn von Menschen. Auch wirtschaftlich beutelt die Krankheit viele arme Länder zusätzlich: So gehen der Volkswirtschaft von Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen von Malaria in Uganda (englisch, 2012) Uganda laut einer Studie aus dem Jahr 2012 jährlich 49 Millionen US-Dollar durch die Lappen, weil Arbeitnehmer wegen Malaria sterben – ein- bis zweiwöchige Ausfälle durch Krankheit nicht mit eingerechnet. 2001 erregte eine Studie Aufsehen, die errechnete, dass die Wirtschaft eines Landes, das besonders schwer von der Krankheit heimgesucht wird, Studie zu wirtschaftlichen Faktoren von Malaria (englisch, 2001) an 2,6% Wachstum pro Jahr gehindert wird.

Titelbild: dpa - copyright

von David Ehl 

Wenn Zugvögel im Schwarm fliegen, beeinflusst jedes einzelne Tier die Richtung aller - das hat David bei einer Recherche gelernt. Sonst berichtet er eher über Menschen, stellt sich dabei aber eine ganz ähnliche Frage: Welche Rolle spielt der einzelne Wähler und Verbraucher, welchen Einfluss hat jeder von uns auf die Gesellschaft? David recherchiert gerne unterwegs, studiert hat er Musikmanagement, Englisch und Journalismus.

Themen:  Gesellschaft   Gesundheit   Afrika  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich