Inhalt

Ursula von der Leyen an die EU-Spitze? Nur unter dieser Bedingung

Links zum Artikel

Kommentar — 2 Minuten

Ursula von der Leyen an die EU-Spitze? Nur unter dieser Bedingung

5. Juli 2019
Themen:

Die EU-Kommission könnte eine neue Chefin bekommen, die wohl niemand auf dem Zettel hatte. Was jetzt passieren muss, damit sich so ein Postengeschacher nicht wiederholt.



Europa ist der Kontinent, auf dem die Demokratie erfunden wurde. Ein früher Vorläufer war etwa die antike griechische Polis – in der sich jedoch nur Männer in direkter Demokratie üben durften. Wieder und wieder wurde sie ausgehebelt, zurück erkämpft und verteidigt. In fast allen europäischen Ländern geht laut Verfassung alle Macht vom Volke aus. Katharina Wiegmann über die jüngsten Proteste im EU-Land Tschechien Auch wenn in manchen EU-Staaten die Demokratie gerade zeigen muss, wie wehrhaft sie ist: Wir können im Allgemeinen recht zufrieden sein mit der Demokratie in Europa – nur nicht, wenn es um die Besetzung der wichtigsten Posten geht.

Vor der Europawahl haben sich 6 Spitzenkandidaten der europäischen Parteien auf das Amt des Kommissionschefs beworben. Die Spitzenkandidaten der Parteien sind monatelang durch die EU getourt, haben ungezählte Wahlkampfveranstaltungen absolviert, in Fernsehdebatten diskutiert, … – also einen Wahlkampf abgeleistet, der dem höchsten Amt der EU würdig wäre. All das trifft auf Ursula von der Leyen nicht zu. 3 von ihnen waren auch nach der Wahl noch ernsthafte Kandidaten, aber am Ende eines nervenaufreibenden Gipfeltreffens haben sich die 28 Regierungschefs ganz anders entschieden: Sie wollen die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen als Kommissionschefin.

Titelbild: picture alliance / AP Photo - copyright

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich


Weitere Themen

Du willst mehr lesen?

Jetzt Mitglied werden ›