Die SPD ist in Not. Das macht sie endlich erfinderisch

Zuerst war die Suche nach neuem Führungspersonal sehr mühselig. Inzwischen gibt es mehrere Kandidaten und Ideen, die man der Partei schon gar nicht mehr zugetraut hatte.

PD Daily - 30. August 2019  3 Minuten

Am 29. Oktober 2018 dürfte so mancher SPDler aus dem Staunen kaum rausgekommen sein: Es war der Tag nach der Landtagswahl in Hessen, und beim Koalitionspartner CDU war man in Aufruhr, weil die Kanzlerin und Parteichefin ein Statement abgeben wollte – ein größeres, als nach einem schlechten Wahlergebnis sonst üblich.

Gegen 10 Uhr machte das Gerücht die Runde, Angela Merkel wolle den Parteivorsitz aufgeben. Eine halbe Stunde später verbreiten erste Medien, ihr alter Widersacher Friedrich Merz wolle zurück in die Politik und kandidiere für den CDU-Vorsitz. Liveticker der »Deutschen Welle« vom 29.10.2018 zu Merkels Rücktrittsankündigung Als Merkel um 13:15 Uhr vor die Presse tritt und ihre Ankündigung offiziell macht, hat schon die halbe Bundespolitik darauf reagiert. Schon vor Merkels Auftritt waren neben Merz auch die damalige Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer und Gesundheitsminister Jens Spahn ins Rennen um den Parteivorsitz eingestiegen. Man könnte auch sagen: Als Merkel überhaupt erst ankündigte, dass es ein Rennen gibt, scharrten schon 3 hochkarätige Pferde mit den Hufen, und das politische Berlin stand Schlange an den Wettbüros.

Lies dazu auch, wie die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu einer neuen Ausrichtung beigetragen hat:

Titelbild: Sven-Sebastian Sajak - CC BY-SA

von David Ehl 

Wenn Zugvögel im Schwarm fliegen, beeinflusst jedes einzelne Tier die Richtung aller - das hat David bei einer Recherche gelernt. Sonst berichtet er eher über Menschen, stellt sich dabei aber eine ganz ähnliche Frage: Welche Rolle spielt der einzelne Wähler und Verbraucher, welchen Einfluss hat jeder von uns auf die Gesellschaft? David recherchiert gerne unterwegs, studiert hat er Musikmanagement, Englisch und Journalismus.

Themen:  Demokratie   Deutschland   Politik  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich