PD Daily 

Das hilft wirklich gegen Erkältungen

Halskratzen, Schnupfen, Husten – langsam beginnt die Erkältungszeit. Wie wir den Viren entkommen können.

25. Oktober 2019  3 Minuten

Einige werden schon gemerkt haben, dass sich die ersten Kollegen krankmelden oder mit letzter Kraft röchelnd ins Büro schleppen. Und tatsächlich befinden wir uns seit Montag offiziell in Woche 2 der diesjährigen Grippesaison! Als Grippesaison wird der Zeitraum bezeichnet, in dem Influenzaviren hauptsächlich zirkulieren. Das ist auf der nördlichen Halbkugel üblicherweise zwischen der 40. Kalenderwoche (Anfang Oktober) und der 20. Kalenderwoche (Mitte Mai) der Fall, schreibt das Robert Koch-Institut. Die Grippewelle hat dagegen erst begonnen, wenn in jeder fünften Patientenprobe tatsächlich Influenzaviren nachgewiesen werden. Neben der Influenza sind aber auch andere Erreger im Umlauf. Wie genau sich die Viren im Land verteilen, Für die Beobachtung sind auch die Erkrankten gefragt: Jeder kann eine Grippe im Grippeweb melden und den Forschern so bei der Erfassung helfen beobachtet das Robert Koch-Institut jedes Jahr.

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen ist in der 41. Kalenderwoche 2019 bundesweit gestiegen. – Meldung der Arbeitsgruppe Influenza des Robert Koch-Instituts

Aktuell sind es Rhinoviren, die am häufigsten im Umlauf sind, aber auch eine

Mit Illustrationen von Doğu Kaya für Perspective Daily

von Lara Malberger 

Das Netz ist voller Tipps und Ratschläge – und Menschen, die damit ihre Probleme lösen wollen. Doch meistens gibt es nicht »die« eine richtige Lösung. Aber was ist sinnvoll? Und was kann weg? Um so nah wie möglich an eine Antwort heranzukommen, hat Lara Wissenschaftsjournalismus mit Schwerpunkt Biowissenschaften und Medizin in Dortmund und Digital Journalism in Hamburg studiert.

Themen:  Gesundheit  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.