Inhalt

So sagen wir den Fake News im Netz den Kampf an

Links zum Artikel

Interview — 12 Minuten

So sagen wir den Fake News im Netz den Kampf an

16. April 2019
Themen:

Auch du wirst im Netz nach Strich und Faden belogen. Alexander Sängerlaub berät den Bundestag und fordert eine radikale Lösung.



»Die Demokratie ist gefährdet durch bösartige und unnachgiebige Angriffe auf die Bürger.«

Das ist die Erkenntnis des konservativen Abgeordneten Damian Collins, der für das englische Unterhaus den Der finale Bericht des Untersuchungsgremiums über den Einfluss von Desinformationen auf den Brexit (englisch, 2019) Einfluss sozialer Medien und Lügen auf die Brexit-Abstimmung untersucht hat. Die Kurzfassung seines 111 Seiten langen Abschlussberichts, der im Frühjahr 2019 veröffentlicht wurde: Bürger wurden auf Facebook gezielt durch Werbeanzeigen mit Hier erkläre ich dir ganz genau, was Fake News sind und wie sie funktionieren »Fake News« ins Visier genommen – und der Brexit so Der Deutschlandfunk fasst zusammen, welche Rolle Desinformationen genau beim Brexit spielten (2018) möglicherweise herbeigelogen.

Großbritannien könne durch den Brexit 350 Millionen Pfund pro Woche sparen. – Eine bewusst gestreute Falschinformation, die die Brexit-Abstimmung beeinflusst hat.

Ein erschreckendes Ergebnis, das nicht das letzte seiner Art sein könnte. Denn eine weitere wichtige Entscheidung in Europa steht an: die Europawahl. Die passenden Fake News sind auch schon vorbereitet. Das dürfte nach dem Erfolg in Großbritannien absolut sicher sein. 5 Wochen vor der Wahl ist die Sorge vor Manipulationen groß.

Da drängt sich die Frage auf: Hat die EU aus den Brexit-Kampagnen gelernt – oder ist gegen die Lügen aus dem Netz kein Kraut gewachsen?

Titelbild: Elijah O'Donnell - gemeinfrei

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich


Weitere Themen

Du willst mehr lesen?

Jetzt Mitglied werden ›