6 Minuten

Warum der Emir von Katar es diesen Männern nachmachen will

27. Februar 2018
Themen:

Die Menschen im Nahen Osten brauchen Frieden. Was heute unmöglich erscheint, hat in Europa schon einmal funktioniert.



Sorry: die Dinge werden schlechter statt besser. Hier liest du den vollständigen Tweet von Wolfgang Ischinger (englisch) Tweet von Wolfgang Ischinger

So viel Pessimismus twitterte Wolfgang Ischinger zum Ende der diesjährigen Frederik v. Paepcke berichtete 2017 von der Sicherheitskonferenz in München Sicherheitskonferenz in München, als deren optimistischer Gastgeber er sich noch bei ihrem Start 3 Tage zuvor gegeben hatte. Eigentlich sollten dort Staatschefs in schicken Anzügen die großen Konflikte dieser Welt lösen wollen. Doch sie funktionierten die Bühne kurzerhand zu VICE hat 6 Ergebnisse der Münchener Sicherheitskonferenz zusammengefasst, die wenig Hoffnung auf Frieden machen (2018) einer Kampfarena um – auch die Minister aus Nahost.

Zuerst drohten die Vertreter aus Israel und Saudi-Arabien dem Iran, sich nicht weiter in regionale Angelegenheiten in Syrien und dem Jemen einzumischen. Dann drohte der iranische Außenminister allen, die das Atomabkommen Das Abkommen gilt international als Beweis dafür, dass mit der schiitischen Großmacht diplomatisch verhandelt werden kann. Die 5 Vetomächte des Sicherheitsrats und Deutschland hatten 2015 den Deal mit dem Iran beschlossen. 13 Jahre hatten die Verhandlungen bis dahin gedauert. Die Bundesregierung sieht das Abkommen als »ein wichtiges Instrument, um eine nukleare Bewaffnung des Iran zu verhindern.« Gemäß dem Atomabkommen muss der Iran die Anzahl und Leistung seiner Zentrifugen zur Urananreicherung sowie seine bereits angereicherten Uran-Bestände reduzieren. Bestehende Atom-Anlagen müssen für eine Nutzung zu Forschungszwecken umgestaltet werden. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) muss Zugang zu allen Atom-Anlagen erhalten und so die Fortschritte überprüfen können. Der US-Präsident muss alle 90 Tage das Atomabkommen neu verifizieren. kippen wollen. Auch der türkische Außenminister warnte unter anderem die USA davor, die »Terroristen« in Nordsyrien weiter zu unterstützen. Gemeint sind Lars Hauch schreibt hier über die Kurden in Nordsyrien (2017) die Kurden in Afrin.

Wer mit wem im Nahen Osten? Das ist gar nicht so einfach zu durchschauen – Durchblick gibt dir diese Freunde-und-Feinde-Karte. Klickst du weiter, kannst du deine geografischen Kenntnisse über den Nahen Osten auffrischen.

Fast wünschte man sich, die Sicherheitskonferenz fände parallel zum Oktoberfest statt, damit sich die Nahostminister bei einer gemeinsamen Maß oder einer Spezi lockern könnten. Denn während sie in München drauflos wetterten, litten die Menschen in den Krisenherden des Nahen Ostens weiter, ohne dass ein Ende in Sicht wäre. Und es kommen immer neue »Wann hört das auf?«, titelt der Artikel in der Süddeutschen, der das Schrecken in Ost-Ghouta beschreibt Schauplätze des Grauens hinzu wie das syrische Ost-Ghouta, nahe der Hauptstadt Damaskus, wo allein in den letzten Tagen mehr als 400 Menschen starben.

Nur 2 Vertreter aus der Region schlugen auf der Münchner Sicherheitskonferenz einen Fahrplan für einen Friedensprozess vor – nach dem Vorbild der europäischen Einigung nach dem Zweiten Weltkrieg.

Titelbild: dpa - copyright

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.


Weitere Artikel für dich


Weitere Themen

Du willst mehr lesen?

Jetzt Mitglied werden ›