Tu, was du für richtig hältst

»Tu, was du für richtig hältst!« ist ein journalistisches Projekt, das dir helfen soll, dein Verhalten mit deinen Idealen in Einklang zu bringen. Um herauszufinden, wie groß die Lücke zwischen deinen Idealen und deinem Verhalten im Moment ist, fülle jetzt den Wert-O-Maten aus (ca. 3 Minuten):

Um den Wert-O-Mat zu nutzen, logge dich bitte ein oder starte deine gratis Probe-Mitgliedschaft.

Über das Projekt:

Recyclen? Klar! Öfter mal vegetarisch essen? Sowieso. Und fliegen? Geht gar nicht!

Die Einstellung der meisten Deutschen zum Umweltschutz ist vorbildlich: Sie verstehen, wo die Probleme beim Umwelt- und Klimaschutz liegen. Sie haben durchschaut, wie ihr Tun mit dem großen Ganzen zusammenhängt. Und sie wollen etwas ändern!

Doch … tun sie es nicht.

Umfragen fördern sie immer wieder ans Licht, die sogenannte Value-Action-Gap: Die Kluft, die unsere Ideale von unserem tatsächlichen Verhalten trennt. Und uns immer wieder A sagen und B tun lässt.

In der Psychologie ist das Phänomen schon länger bekannt. Und auch Hinweise darauf, was wir dagegen tun können, kommen aus der Wissenschaft: Nudging, also das Setzen von sanften, subtilen Anreizen, und das Erlernen neuer Gewohnheiten sollen uns dabei helfen, so zu leben, wie wir es für richtig halten.

Wir finden: Auch Konstruktiver Journalismus sollte seinen Leser:innen dabei helfen, so zu handeln, wie sie es für richtig halten. Deshalb haben wir das Projekt »Tu, was du für richtig hältst!« gestartet. Wir wollen herausfinden: Wie muss ein Journalismus aussehen, der das schafft?

Weiter unten findest du eine FAQ mit den Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Projekt. Oben über den Reiter »Beiträge« gelangst du zu allen journalistischen Texten, die bisher im Rahmen des Projekts erschienen sind. Unter »Umfragen« kannst du Umfragen zu verschiedenen Themengebieten ausfüllen und so mitbestimmen, welche Themen und Fragen wir in den nächsten Beiträgen aufgreifen. Viel Spaß!

»Tu, was du für richtig hältst!« ist ein angewandtes journalistisches Forschungsprojekt von Perspective Daily in Zusammenarbeit mit dem Wuppertal Institut (WI), gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

DBU

Dies ist ein Projekt von Perspective Daily zusammen mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Wuppertal Institut und der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft.

DBU Logo PD Logo WI Logo HMKW Logo

Deine Beiträge, um zu tun, was du für richtig hältst.

Willkommen im Beteiligungscenter!

Hier ist dein Input gefragt: Sage uns, was du zu den jeweiligen Themen wissen möchtest, wo du im Alltag Probleme hast, die richtige Entscheidung zu treffen, was du nicht verstehst! Gemeinsam mit den anderen Teilnehmer:innen des Projekts kannst du so über Umfragen mitbestimmen, worüber wir berichten.

So erschaffen wir gemeinsam einen Journalismus, der hilft, Werte und Handeln in Einklang zu bringen!

Konsum

Wohnen

Finanzen

Ernährung

Mobilität