Zurück zum Artikel

Links zum Artikel

8 Gründe, warum wir uns »trotz allem« auf 2017 freuen

Wir haben uns gefragt: Worauf bauen wir im kommenden Jahr?

30. Dezember 2016  10 Minuten

»2017 wird der Untergang des Abendlandes. Nehmen wir nur die politische Krise in der Türkei, Trump als Präsident, wieder Terror und dann auch noch die Bundestagswahlen …«

STOPP!

Kennst du diese Rede bereits und weißt, wie sie weitergeht? Wir auch. Wer aber so ins Jahr 2017 startet, braucht im Januar gar nicht erst aus dem Bett zu kriechen. Düstere Aussichten und Zynismus helfen niemandem und können Dirk Walbrühl erklärt die Nachteile von Zynismus in diesem Text sogar krank machen. Nach unserem Perspective Daily erklärt, warum das Jahr 2016 doch nicht so sch… war, wie alle sagen Rückblick auf das Jahr 2016 wollen wir das neue Jahr mit einem Ausblick der anderen Art beginnen. Wir haben unsere Autoren gefragt, worauf sie sich im kommenden Jahr freuen – und zwar nicht nur privat daheim. Das ist dabei herausgekommen:

Ich werde bei den Wahlen in der EU nicht bang in der Ecke sitzen! – Han Langeslag

Nach der US-Wahl und dem Brexit fragt sich so mancher: Was war nur los mit der Demokratie im Jahr 2016? Die Ergebnisse stimmen mit Blick auf die anstehenden Wahlen in EU-Ländern nicht unbedingt hoffnungsvoll: die Niederlande (15. März), Frankreich (23. April und 7. Mai), Tschechien (Oktober) und natürlich

Mit Illustrationen von Lucia Zamolo für Perspective Daily

von PD Team 

Uns ist wichtig, in der Redaktion gemeinsam zu arbeiten: In der Regel bespricht jeder Autor seine Texte in verschiedenen Stadien mit 3-4 anderen Autoren. Es gibt aber auch Texte, die in einer noch engeren Zusammenarbeit entstehen, oder mit denen wir uns als Redaktion geschlossen positionieren wollen. Diese Texte stehen dann für das ganze Team von Perspective Daily.

Themen:  Deutschland   Gesellschaft  

Die Diskussionen sind leider nur für Mitglieder verfügbar.

Weitere Artikel für dich